Wenn Beziehungen immer wieder scheitern oder dein Partner dir Vorwürfe macht, dass du beziehungsunfähig wärst, dann stellst du dir vielleicht die Frage, ob da etwas dran ist, an diesem Wort „beziehungsunfähig“.

In dieser Podcastfolge erfährst du, was mich an diesem sperrigen Wort „beziehungsunfähig“ so fasziniert, dass ich einen ganzen Podcast danach benannt habe, was das Gute daran ist und was jemanden überhaupt „beziehungsunfähig“ oder „beziehungsfähig“ macht.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von html5-player.libsyn.com zu laden.

Inhalt laden

Weiter gehe ich darauf ein, was beziehungsunfähig mit Bindungsangst und was Bindungsangst mit Bindungsstörungen zu tun haben. Und natürlich erfährst du auch, was du ganz praktisch tun kannst, um dieses Label „beziehungsunfähig“ wieder hinter dir zu lassen, um eine erfüllte Partnerschaft zu führen, ohne dich zu verbiegen.

Ausserdem verrate ich dir, wie du dich anhand einiger Fragen selbst testen kannst, ob du beziehungsunfähig bist. Den Test kannst du natürlich auch mit deinem Partner machen, um herauszufinden, ob dieser beziehungsunfähig ist.

Bei alldem sollten wir natürlich sehr vorsichtig mit solchen Etiketten sein. Denn nichts ist in Stein gemeisselt und Menschen können sich verändern.

Ich wünsche dir viele gute Erkenntnismomente in dieser Folge.

Über dieses Formular kannst du dich bewerben für ein kostenloses Strategiegespräch, in dem wir klären, was dir jetzt hilft, um die Voraussetzungen für eine erfüllte Partnerschaft zu verbessern, ohne dich zu verbiegen.