Deine Heilreise nach Peru

Finde deinen Weg zur Heilung, in deine Mitte und zu deiner Bestimmung

Warum?

Die Heilung aller Menschen beginnt mit der Heilung jedes Einzelnen.
So tragen wir jeder mit unserer Heilung zum Wohle der Erde und ihrer Bewohner bei.

Was?

Wenn du dich schon eine Weile mit deiner eigenen Entwicklung beschäftigst, vieles gelernt und einiges verstanden hast, dann bist du vielleicht an einen Punkt gekommen, wo du bereit bist für den nächsten Schritt.

Sei es, dass du an eine Wand gestoßen bist, an der du nicht weiterkommst, oder weil du einfach weißt, dass für dich der nächste Schritt ansteht und du offen dafür bist, noch mehr über dich und und deine Aufgabe in dieser Welt zu erfahren.

Dann führt dich deine persönliche Heil- und Entwicklungsreise vielleicht als Nächstes nach Peru.

Diese Reise ist richtig für dich, wenn du dich zu schamanischen Heilritualen und Pflanzenmedizin hingezogen fühlst.

So ging es mir auch, bevor ich meine ersten Zeremonien in Peru erlebt habe. Bekannt ist der peruanische Schamanismus sicher besonders für die Arbeit mit der Ayahuasca-Pflanze*. Doch es gibt daneben noch viele andere Heilpflanzen und Wege, um den Körper zu reinigen und den Geist zu befreien.

Ich hatte das Glück, von einer Freundin begleitet zu werden, die sich schon auskannte und mich zu einem wunderbaren Schamanen führte. Dies gab mir die Sicherheit, gut aufgehoben zu sein, so dass ich mich ganz auf meine inneren Prozesse einlassen und von den Pflanzen lernen konnte.

Diesen sicheren Rahmen möchte ich dir nun ebenfalls bieten. Wir arbeiten mit genau dem Schamanen zusammen, dem ich zu 100% vertraue UND ich bin in der Zeit zwischen den Zeremonien für dich da und helfe dir dabei, deine Erfahrung optimal zu integrieren.

Gespräche mit anderen Reisenden in Peru haben mir bestätigt, dass es genau das ist, was fehlt.

Der Geist der Pflanzen und Mutter Erde erklären dir Zusammenhänge und zeigt dir die Schönheit unserer Welt, aber es führt dich mitunter auch in deine tiefsten Schatten. Es zeigt immer genau das, was für dich auf dem Weg als Nächstes ansteht und gesehen werden soll.

Doch für den bewussten Verstand kann das manchmal schwer verdaulich sein.

Deshalb bin ich an deiner Seite. Ich bin erfahren in dieser Art von Arbeit und helfe dir, auch auf der bewussten Ebene das Erlebte zu integrieren und persönlich zu wachsen.

Zur Vorbereitung bekommst du schon vor der Abreise einige Hilfen.

Das Retreat wird im Sacred Valley, dem heiligen Tal in den Anden, stattfinden, einer Landschaft, die wunderschön und voller Magie ist. Es wird gesagt, dass sich das Herzchakra der Erde in der Nähe unseres Retreatortes befindet. Wie auch immer, habe ich die Umgebung, die beeindruckenden Berge und die Schönheit der Natur als unglaublich unterstützend in Transformationsprozessen erlebt. Dort, fern unserer gewohnten Umgebung, kommen innere Prozesse in Gang, die vielleicht schon lange in uns erstarrt waren.

Es empfiehlt sich, nach dem Retreat noch etwas Zeit mitzubringen, um die Gegend zu erkunden und vielleicht das Land zu bereisen.

Schamanische Impressionen

*Rechtlicher Hinweis

Im Rahmen dieser schamanischen Heilreise nach Peru biete ich nicht die Behandlung mit Ayahuasca und anderen psychedelischen Substanzen an, die nach dem deutschen Betäubungsmittelgesetz verboten sind. Ich vermittele auch nicht deren Einnahme. Solltest du dich auf eigene Gefahr entschließen, an einem der freien Tage, bei einem Anbieter vor Ort, an einer entsprechenden Zeremonie mit Ayahuasca oder San Pedro teilzunehmen, übernehme ich dafür keine Verantwortung.

Termin

Im Frühjahr 2020 (voraussichtlich April/Mai) findet die nächste Heilreise nach Peru statt. Bei Interesse lass dich am besten jetzt schon vormerken, da die Plätze begrenzt sind!

Eine Reise, die dein Leben verändern wird.

Du wirst rundum betreut und für alles ist gesorgt. Du buchst nur deinen Flug. Wir sorgen für den Rest.

  • Flughafentransfer bei der An- und Abreise
  • Übernachtungen und Verpflegung (vegetarisch/vegan entsprechend der Ayahuasca Diät, die mit ayurvedischer Ernährung vergleichbar ist)
  • Das Retreatcenter befindet sich in der Nähe von Pisac, im Sacred Valley, Peru etwa eine Stunde von Cusco entfernt.
  • verschiedene schamanische Zeremonien, Pflanzenmedizin, Schwitzhütte (Temascal) und Atemmeditation
  • Ausflüge zu heiligen Orten, mystischen Ruinen und atemberaubenden Plätzen in der Natur, und natürlich Machu Pichu.
  • Gruppencoaching vor Ort und Online zur Vor- und Nachbereitung
  • Einzelcoaching zur Integration in den Alltag vor Ort und nach der Rückkehr

Wer?

Hendrik Roggemann
Hendrik RoggemannCoach, Psychotherapeut (HP), Organisator
Hendrik Roggemann ist ein intuitiver Heiler und Psychotherapeut (HP).
Er arbeitet mit einer Kombination von Techniken, einschließlich innerer Kindarbeit, um Traumata zu lösen und zu heilen.
Während seines Aufenthalts in Peru erhielt er während eines Rituals den Ruf, Menschen aus Europa an die schamanische Arbeit im Heiligen Tal heranzuführen.
P'aqo Soto
P'aqo SotoSchamane und Heiler
Vor mehr als zehn Jahren begann seine Reise mit der Pflanzenmedizin. Damals begann er, als Teil seiner Familientradition, Menschen mit Ayahuasca zu behandeln. Um sein Studium zu ergänzen, wurde er zertifizierter holistischer Therapeut, mit Zertifizierungen in der traditionellen chinesischen Medizin, Meditation, Kräutermedizin, Chiropraktik und weiteren Gebieten. Seine Einführung in Yoga und östliche vedische Philosophie erfolgte im Vaishnava Ashram außerhalb von Lima, Peru. Die Ausbildung, die er hier erhielt, ergänzte das Wissen über verschiedene Meister Ayahuasqueros, Onayas, Kräuterschamanen des Amazonas-Dschungels von Peru bei den Shipibos und Ashaninka. Zusammen mit verschiedenen Meistern lernte er die Schönheit der heiligen Arzneien und Techniken kennen, die er gelernt hatte. Er ist auch Meister für Huachuma Zeremonien und hat tiefe Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Q’eros aus den Anden.

Er ist ein freundlicher, temperamentvoller und nachdenklicher Schamane. In Zeremonien werden seine Icaros mit Gitarre, Flöten, Tibetischen Schalen und anderen traditionellen Instrumenten begleitet. Er hofft, der Welt ein höheres Bewusstsein zu bringen und anderen zu zeigen, wie sie die Lehren aus den Zeremonien in ihrem täglichen Leben praktizieren können.

Bevor du JA sagst

Doch bevor du überhaupt buchen kannst, möchte ich mit dir telefonieren, um dich kennenzulernen und deine wichtigsten Fragen zu beantworten.

Da ich nur wenige Teilnehmer mit auf die Reise nehmen kann, möchte ich die Gruppe sehr sorgfältig zusammenstellen.

Klick unten auf den Button und fülle das Formular aus.

Trage dort deine E-Mail Adresse und auch deine Handynummer ein, unter der ich dich erreichen kann.

Jetzt für die Reise bewerben