Mut

Mut ist nicht die Abwesenheit von Angst. Es bedeutet, die Dinge zu tun, OBWOHL wir Angst haben. Sei es, mit unserem Herzensprojekt an die Öffentlichkeit zu gehen, obwohl wir Angst vor Kritik haben. Oder das unangenehme Beziehungsgespräch zu führen, obwohl wir Angst haben zurückgewiesen zu werden.

Aber was tun mit der Angst?

Nichts. Nur annehmen.

Da sein lassen. Umarmen. Sie verstehen lernen. Zuhören, ob sie uns etwas Wichtiges zu sagen hat. Etwas, was wir vielleicht über uns selbst noch nicht wussten.

Und wage vielleicht ein verrücktes Experiment. Sprich: “Ich habe Angst. UND ich liebe es.”

PAUSE.

Lass es wirken. Sag es vielleicht noch einmal. Und sei neugierig, was passiert…

By |2018-03-02T23:21:25+00:006. März 2018|The BeSeen-Experience|0 Comments

Leave A Comment