Sich von dem Streben nach Perfektion frei zu machen, gehört für mich zu einen der wichtigsten Bewusstseinsveränderungen, wenn wir mehr Selbstakzeptanz erreichen wollen. Denn Perfektionismus dient vor allem einem: dem Selbsthass.

Passend zum Thema zeigte sich dann auch mein eigener innerer Perfektionist sehr deutlich und es viel mir dieses Mal sehr schwer, ein Video aufzunehmen, das nicht Anlass dazu gab, die Kamera direkt aus dem Fenster zu schmeißen 😉

In diesem Video wird  dann auch deutlich, warum ich die Videos so mache, wie ich sie mache. Eben unperfekt. Die einzige Alternative wäre, sie nicht zu machen. Aber das kommt überhaupt nicht in Frage! 😉 Dafür macht es mir viel zu viel Spaß! Und man, ich lerne jedes Mal so viel!

Und ich hoffe, ihr auch!

Alles Liebe und bis nächste Woche,

Lisa

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden